Архив вопросовРубрика: ЛечениеWoher kommt der Begriff Kasacks
0 +1 -1
Darnell Malloy спросил 1 месяц назад

Ursprung des Wortes Kasack
Es gibt dazu mehrere Theorien zur Entstehung des Wortes:

1. Der Begriff «Kasacks» stammt aus dem Russischen und bezieht sich auf eine Art lange Jacke oder Mantel, die früher von Soldaten und Beamten getragen wurde. Im Laufe der Zeit wurde der Begriff auf medizinische Kleidung angewendet, insbesondere auf weite, bequeme Hosen, die von Ärzten und Krankenschwestern getragen werden. Es gibt verschiedene Theorien darüber, wie der Begriff «KASACKS PFLEGE» in der Medizinbranche verwendet wurde. Einige glauben, dass der Begriff von russischen Ärzten aufgegriffen wurde, die während des Ersten Weltkriegs im Westen eingesetzt waren, während andere vermuten, dass der Begriff von den medizinischen Missionaren verwendet wurde, die im 19. Jahrhundert nach Russland gekommen waren, um das Land zu evangelisieren. Es ist auch möglich, dass der Begriff «Kasacks» aus anderen Quellen stammt und sich im Laufe der Zeit in der Medizinbranche etabliert hat.

2. Das Wort Kasack kommt vom französischen casaque und beschreibt ursprünglich eine dreiviertellange Damenbluse. Die herkömmliche Form ist ein geschlossenes kurzärmeliges Hemd mit einem überschnittenen V-Ausschnitt. Meist hat ein Kasack eine Brusttasche und zwei Seitentaschen auf Hüfthöhe, ähnlich wie bei einem Laborkittel.

Begriffserklärung
Ein Kasack (auch Kasak) ist ein Kleidungsstück, das vorrangig von Mitarbeitern in der Pflege und im medizinischen Bereich getragen wird. Unter anderem in der Altenpflege, in Sozialstationen, KASACKS im Krankenhaus oder der ambulanten Pflege. Ebenfalls können Kasacks im SPA-Bereich, unter anderem im Hotel oder Wellness-Bereich eingesetzt werden. In letzter Zeit werden auch häufig in Reinigungsfirmen Kasacks eingesetzt und lösen den herkömmlichen «Putzkittel» ab. Gerade als Teambekleidung ist der Kasacks in der Pflege hervorragend geeignet.

Arten von Kasacks
Es gibt viele verschiedene Arten von Kasacks. Es gibt Damenkasacks, Herrenkasacks, Ärmellose KASACKS PFLEGE (Kasack ohne Arm). Ebenfalls unterscheiden sich Kasacks in der Art des Stoffes, wie zum Beispiel Stretch-Kasacks oder Basic Kasacks. Ein großer Unterschied gibt es auch in den Stoffen, aus dem der Kasack bestehen kann. Es gibt unter anderem Kasacks aus Mischgewebe, reine Baumwoll-Kasacks, Kasacks aus Tencel (Lycell) und so weiter.

Einsatzbereich und Farben des Kasacks
Kasacks gibt es viele verschiedenen Farben. Vom klassisch Weiß, über grün, blau oder weinrot. Ebenfalls neue Farben wie apple, korall oder rot setzen sich immer weiter als Teambekleidung in der Altenpflege und in den privaten Sozialstationen durch. Von Klinik zu Klinik unterscheiden. Innerhalb eines Krankenhauses unterscheiden sich die einzelnen Stationen durch die Farbe des Kasacks und der Schlupfhose. Somit ist sofort erkennbar, zu welcher Station im Krankenhaus die Krankenschwester oder der Krankenpfleger gehört. Generell kann jedes Krankenhaus die Farben selbst vergeben. Allerdings setzen viele Krankenhäuser im OP zum Beispiel auf die klassischen Farben wie blau oder grün.

Kosten des Kasacks
Je nach Anwendungsbereich oder Einsatzgebiet können die Kosten für einen Kasack unterschiedlich sein. Oft werden in der Altenpflege oder in privaten Sozialstationen eher günstigere Kasacks eingesetzt. Da diese in diesem Einsatzbereich nicht so hohen Ansprüchen genügen müssen. Oft werden hier reine Basic-Kasacks eingesetzt. Bei uns erhalten Sie diese schon ab 15,- Euro netto pro Stück. Speziell Kasacks aus nachhaltiger Produktion wie zum Beispiel Tencel-Kasacks erhalten Sie bei uns schon ab 19,90 Euro. Hierbei kommt hinzu, dass diese Kasacks nicht nur nachhaltig und umweltschonend sind, sondern sogar den hohen Ansprüchen eines OP-Kasacks standhalten. Viele unserer Kunden, die speziell Kasacks für den OP suchen, greifen oft zu diesem Tencel-Kasack. Suchen Sie einen Kasack, der aus Stretch-Stoff besteht und der sich locker uns leicht anfühlt und jede Bewegung mitmacht, dann werden Sie bei uns schon ab 177,93 Euro fündig.

Generell übernehmen aber viele Arbeitgeber die Dienstkleidung, da Sie auch meist direkt vom Arbeitgeber industriell gereinigt werden. Ein Kasack dient hier ebenfalls als Teamkleidung. Somit ist jeder Mitarbeiten gleich uniformiert und repräsentiert nach Außen den Look der Pflegeeinrichtung.